Pantelweg, Reinach

Einfamilienhaus in wasserführendem Baugrund
mit geneigter Decke im Obergeschoss aus Dämmbeton-Liapor

Bei komplexen Geometrien an Wohnhäusern scheint die Gestaltung mit Beton schnell ihre Grenzen erreicht zu haben. Erfolgreich realisierte Objekte, wie das folgende, strafen diese Denkweise aber schnell Lügen.

Am Pantelweg in Reinach wurde von Mai bis September 2010 ein Einfamilienhaus gebaut, das die Planer gleich in zweierlei Hinsicht forderte. Zum einen musste eine beständige Lösung für einen wasserführenden Baugrund gefunden werden, zum anderen waren für den Bau, zum Teil, komplizierte Geometrien vorgesehen.

Dämmbeton vom Spezialisten – nicht nur für gerade Geometrien geeignet

Das erste Problem wurde mit einer wasserdichten Betonkonstruktion im Untergeschoss gelöst. Der Baukörper wurde über dem Erdreich mit Liapor-Isolierbeton in Sichtbeton hergestellt. Die Spezialisten der Huber Straub AG fertigten sehr kompakte Aussenmauern mit einer Stärke von 450 mm zum Schutz vor allen Witterungseinflüssen.

Auch die komplizierte Geometrie mit abgewinkelten Formen konnten die Fachleute, wie gewünscht, realisieren. Die geneigte Decke über dem zweiten Obergeschoss wurde ebenfalls mit dem leichteren Dämmbeton Liapor hergestellt.

Neubau Einfamilienhaus
auf wasserführendem Baugrund
Konstruktion aus Dämmbeton Liapor
geneigte Decke ebenfalls in kompaktem Dämmbeton

Zurück zur Übersicht

 
Eckdaten

Architekt/Planung
ON3 Architekten
St. Johanns-Vorstadt 15
4056 Basel

Bauführung
Jean-Marie Wyss

Zeitraum
05 / 2010 – 09 / 2010