Schaulager, Münchenstein

Kunstlager und Begegnungsstätte für Kunst

Ausgehende von der Emanuel Hoffmann-Stiftung, deren Sammlung im Schaulager fachgerecht und unter konservatorisch optimalen Bedingungen gelagert wird, ist das Schaulager eine Institution, die sich dem Umgang mit zeitgenössischer Kunst, ihrer Konservierung, Erforschung und Vermittlung widmet.

Kunst kunstvoll verpackt

Im Innenbereich sind Wände und Brüstungen in Sichtbeton ausgeführt. Die enormen Betonelemente der Decke mit einer Spannweite von 18 m und ihrer integrierten Haustechnik sind ein wahres Meisterwerk. Hier musste also im Vorfeld alles gut durchdacht werden. Gemeinsam mit den Architekten wurde die Fassade in mehreren Schritten entwickelt.

Die besonders gelungene Optik, welche wie ein überdimensionaler Backstein wirkt, erzielten wir, indem das für die Betonherstellung verwendete Aushubmaterial aus runden Kalksteinen gewaschen und mit Farbpigmenten versehen wurde. Durch die speziellen Schalungen erreichten wir eine gerundete Form. Mit unserer speziellen Technik, die wir auch bei der Herstellung der Kunstfelsen einsetzen, entstand die raue Oberfläche.

Wände und Brüstungen in Sichtbeton
Decken und Betonelemente mit integrierter Haustechnik
Fassade in Kratzbeton

Zurück zur Übersicht

 
Eckdaten

Architekt/Planung
Herzog & de Meuron
Basel

Bauführung
Jean-Marie Wyss

Zeitraum
2001 – 2002